Exportiere ICS

Wilder Reis in der Süder-Osterstader Marsch bei Meyenburg

Wer:
Raimund Kesel (Bremen)
Fachgebiet:
icon Botanische Arbeitsgemeinschaft
Wann:
Sa, 29. Juni 2019, 14:00 h - 19:00 h
Zusatz:
Empfehlung: Festes Schuhwerk, bei nassem Wetter Gummistiefel
Treffpunkt:
vor der Kirche in Meyenburg (Ortsteil von Schwanewe­de), Meyenburger Damm 7

Beschreibung

Foto
Reis (Foto: Stefan Lefnaer, CC BY-SA 4.0)

Der trockene und heiße Sommer 2018 ließ viele Gräben in den Marsch­ge­bieten in und um Bremen trockenfallen. Dadurch entstanden außeror­dent­liche warmklimatische Standortsbe­dingungen, wie sie Leersia oryzoides – der Wilde Reis – liebt, die bisher aber nur selten auftraten. In normal-feuchten Jahren bleiben die Blüten des Grases im Halm verborgen, in warm-trockenen Jahren aber kommen sie zur vollen Entfaltung. Dement­sprechend konnte 2018 ein großer Bestand der vom Aussterben bedroh­ten Art (RL 1) in der Süder-Osterstader Marsch bei Meyenburg (wieder)entdeckt werden. Die Art wurde dort zuletzt in den 1930er Jahren beobachtet. Einmal gesehen und eingeprägt, werden wir uns auf Entdeck­ungs­tour nach weiteren Beständen machen.

Auskunft & Anmeldung

Name:
Raimund Kesel
Telefon:
0421-3398403


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Süder Osterstader Marsch - Webseite
Geoposition (Karte):
53.27311, 8.59444
Bundesland:
Niedersachsen