Exportiere ICS

Pilzkundliche Exkursion durch das "Große Holz" bei Ostervesede (Landkreis Rotenburg/Wümme)

Wer:
Petra Rudolph (Westervesede), Bernt Grauwinkel (Berne)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
Sa, 25. August 2018, 10:00 h

Beschreibung

Das Ziel dieser spätsommerlichen Exkursion ist eine der pilzkundlich vielleicht am schwächsten untersuchten Regionen im gesamten Weser-Elbe-Gebiet, ziemlich genau mittig zwischen Bremen und Hamburg gelegen. Ein bodensaurer Laub-Nadel-Mischwald auf einer kleinen Geländekuppe innerhalb der ausgedehnten Wümmeniederung verspricht zu dieser Jahreszeit eine abwechslungsreiche "Pilzflora"; und man weiß nie, ob klassische wärmeliebende Sommer-Arten oder bereits Vorboten des Herbstes zu finden sind. Zu achten ist insbesondere auf Vertreter der artenreichen und schwierigen Gattungen Russula (Täublinge) und Inocybe (Risspilze). Und möglicherweise gibt es auch den einen oder anderen interessanten Mykorrhizapilz aus weiteren Gattungen, wie etwa den Hasen-Röhrling (Gyroporus castaneus) zu sehen. Bei Gelegenheit soll die nahegelegene alte Sandgrube ebenfalls aufgesucht werden.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
"Großes Holz" bei Ostervesede
Geoposition (Karte):
53.155000, 9.578000
Straße:
Benkeloher Straße 8
Stadt:
Ostervesede

Anreise

Parkgelegenheit an der Gaststätte "Jägerkrug", Benkeloher Straße 8. Von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet.