Exportiere ICS

Pilz-Aspekte des Frühjahrs in einem Historischen Laubwald im Jührdener Feld bei Halsbek (TK 2613/4).

Wer:
Bernt Grauwinkel (Berne)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 2. Juni 2013, 10:00 h
Treffpunkt:
10 Uhr: Klosterhof Jührden. Anreise über A 28 bis Westerstede, hier nach Norden fahren über Linswege bis Jührdener Feld, dort rechts Richtung Klosterhof.
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag

Beschreibung

Der alt- und totholzreiche und ziemlich feuchte Waldrest beim Klosterhof Jührden zeichnet sich durch hohen Eichen-Anteil und sehr alte Ilex-Bestände aus. Für die Freunde holzbesiedelnder Pilze gibt es vom imposanten Großporling bis hin zu winzigen, kaum millimetergroßen Ascomyceten gewiss eine Menge zu entdecken. Besonderes Augenmerk wollen wir zu dieser Jahreszeit auch auf die ersten auftretenden Blätterpilze, wie z. B. Vertreter der artenreichen Gattungen der Faserlinge (Psathyrella), Tintlinge (Coprinus) und Rötlinge (Entoloma) legen. Die Bestimmung dieser Arten gelingt im Feld nur bei wenigen Arten; eine mikroskopische Untersuchung ist häufig notwendig. Doch lassen sich bereits am Standort wichtige Erkenntnisse bezüglich rasch vergänglicher Merkmale oder auch Ökologie und Wuchsform gewinnen, so dass im Nachhinein schon so manch seltene Art entdeckt werden konnte.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Klosterhof Jührden - Historischer Laubwald
Stadt:
Jührden

Anreise

Klosterhof Jührden. Anreise über A 28 bis Westerstede, hier nach Norden fahren über Linswege bis Jührdener Feld, dort rechts Richtung Klosterhof.