Exportiere ICS

Von Mäuseschwänzchen bis Schwefel-Ritterling – Die vielfältige Pilzwelt des Herbstes bei Schwanewede

Wer:
Peter Sixt (Bremen), Bernt Grauwinkel (Berne)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 6. November 2011, 10:00 h
Treffpunkt:
10.00 Uhr, Waldfriedhof Blumenthal. Anreise z. B. über A 27 bis AS Schwanewede, dort Richtung Schwanewede, Bockhorn, Blumenthal bis zum Treffpunkt.
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag

Beschreibung

Der Monat November bietet erfahrungsgemäß eine Fülle zu beobachtender Pilzarten, die ihren Schwerpunkt im späten Erscheinungstermin haben. Zu ihnen zählen beispielsweise das auf verschiedenen Zapfen vorkommende und außerordentlich häufige Mäuseschwänzchen (Baeospora myosura) und der intensiv leuchtgasartig riechende Schwefel-Ritterling (Tricholoma sulphureum). Das Gebiet mit Schwaneweder Heide, Neuenkirchener Heide und WiFo-Wald (TK 2717/3) war als militärisches Sperrgebiet möglicherweise Rückzugsregion für einige Raritäten der heimischen Pilzflora. So wurden aus der Region etwa Violettschleierling (Cortinarius violaceus) und der in Europa kaum bekannte Geschmückte Schmierröhrling (Suillus pictus), ein in Verbindung mit Weymouths- Kiefer (Pinus strobus) lebender „amerikanische Neubürger“ auf unseren monatlichen Arbeitskreis-Sitzungen vorgestellt.

Rückkehr am Nachmittag.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Waldfriedhof Blumenthal
Straße:
Turnerstr.
Stadt:
Bremen-Blumenthal

Anreise

Anreise z. B. über A 27 bis AS Schwanewede, dort Richtung Schwanewede, Bockhorn, Blumenthal bis zum Treffpunkt.