Exportiere ICS

Waldungen um Federloh bei Kirchwalsede

Wer:
Bernt Grauwinkel (Berne)Jörg Albers (Tostedt), Oskar Hilt (Kirchwalsede)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 9. Oktober 2011, 10:00 h
Treffpunkt:
10.00 Uhr, Federlohmühlen, nordöstlich Kirchwalsede. Anfahrt über A27 bis Verden/Nord, dort B 215 Richtung Rotenburg, am Ortsausgang Walle Richtung Kirchwalsede; dort weiter Richtung ROW/Bullensee, n
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag

Beschreibung

Auf der Wanderung im Rahmen der Ausstellung in Federlohmühlen (TK 2922/2 & 4) sollen schwerpunktmäßig auch häufigere Speisepilze beachtet und mit eventuellen giftigen Doppelgängern verglichen werden. Für den interessierten Anfänger bietet sich gewiss die Möglichkeit so klassische "Paare" wie Steinpilz-Gallenröhrling, Perlpilz-Pantherpilz oder auch Echter und Falscher Pfifferling unterscheiden zu lernen. Wir wollen während der Wanderung aber auch zeigen, dass die Pilzwelt nicht am Kochtopf aufhört und anhand der gefundene Pilzarten auf die enorme Bedeutung und Vielfalt auch der "Nicht-Speisepilze" in unseren Wäldern aufmerksam machen. Letzteres stößt erfahrungsgemäß auch bei Kindern auf Interesse, so dass in einer Gruppe vor allem Eltern mit Kindern mitwandern können. Bei größerer Teilnehmerzahl werden wir uns in kleinere Gruppen aufteilen. Rückkehr am Nachmittag


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Federlohmühlen, alte Wassermühle, Parkplatz
Postleitzahl:
27386
Stadt:
Kirchwalsede
Land:
Germany

Anreise

Federlohmühlen, nordöstlich Kirchwalsede. Anfahrt über A27 bis Verden/Nord, dort B 215 Richtung Rotenburg, am Ortsausgang Walle Richtung Kirchwalsede; dort weiter Richtung ROW/Bullensee, nach ca. 1,5 km rechts nach Federlohmühlen bis Parkplatz.