Exportiere ICS

Pilze des Sommers im Huntetal bei Dötlingen(TK 3016/3 )

Wer:
Dafni Toutziaridou (Dötlingen-Ostrittrum), Michael Finkeldey (Dötlingen)
Fachgebiet:
icon Arbeitskreis Pilzkunde
Wann:
So, 8. August 2010
Treffpunkt:
10 Uhr: Dötlingen, Großer Parkplatz „Alte Dorfschule“, Straße Karkbäck. Anreise über A1 bis Wildeshausen Nord, dort auf B 213 ca. 1km Richtung Wildeshausen, bei „Gut Altona“ rechts Richtung Dötlingen.
Dauer:
Rückkehr am Nachmittag.

Beschreibung

Eine Reihe von Pilzarten haben ihre hauptsächliche Fruktifikationszeit in den warmen Sommermonaten, vorausgesetzt es herrscht genügend Feuchtigkeit. Zu ihnen gehören insbesondere auch Mykorrhizabildner, beispielweise aus den großen Gruppen der Täublinge (Russula), Röhrlinge (Boletus) oder Schleierlinge (Cortinarius). Das Exkursionsziel liegt südwestlich von Dötlingen im Tal der Hunte und zeichnet sich durch unterschiedliche Waldgesellschaften über nährstoff- und meist basenarmen Sandböden aus. Feuchte Auwaldbereiche kommen ebenfalls vor. Besondere Aufmerksamkeit wollen wir neben den Rotbuchen- und Eichenhochwäldern diesmal auch der Pilzflora lichter Sandbirkenbestände auf Waldwiesen schenken, in der Hoffnung einige charakteristische Birkenbegleiter nachzuweisen. Zu denken ist hier etwa an die schwierige Abgrenzung innerhalb der Gattung der Rauhstielröhrlinge (Leccinum spec.), insbesondere die Arten rund um den „Birkenpilz“, L. scabrum und Verwandte.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Parkplatz "Alte Dorfschule"
Straße:
Karkbäck
Stadt:
Dötlingen
Bundesland:
Bremen
Land:
Germany

Anreise

Anreise über A1 bis Wildeshausen Nord, dort auf B 213 ca. 1km Richtung Wildeshausen, bei „Gut Altona“ rechts Richtung Dötlingen. In Dötlingen bis Goldbergsweg und hier links abbiegen in Karkbäk und bis zum Treffpunkt.