Exportiere ICS

Botanische Streifzüge durch Bremen: Höpkensruh und Muhles Park

Wer:
Heinrich Kuhbier (Bremen)
Fachgebiet:
icon Botanische Arbeitsgemeinschaft
Wann:
Sa, 20. Mai 2017, 14:00 h - 17:00 h
Dauer:
ca. 2–3 Stunden

Beschreibung

/Muhles Park
Muhles Park, (Foto: Godewind, CC BY-SA 3.0)

Höpkensruh stellt den ältesten erhaltenen Landschaftsgarten englischer Prägung in Bremen dar. Bereits 1785 wurde an der Oberneulander Landstraße von dem Juristen Dr. Jacob Friedrich Schultz ein kleiner Park mit Landsitz angelegt und im Laufe der Jahre mit Pflanzen aus aller Welt ausgestattet. Der Reeder und Kapitän Höpken erwarb dann 1859 den Landsitz und baute ihn mit weiteren Pflanzen aus Übersee zum Landschaftspark Höpkensruh aus. Auch der östlich anschließende Muhles Park wurde als Böving'sches Landgut errichtet und ab 1815 zum Landschaftsgarten ausgebaut. Die beiden Parks gehören heute zum Natura2000-Schutz­gebiet "Parks in Oberneuland" mit altem Großbaumbestand und Bodenvegetation der mesophilen bis sauren Buchenwälder. In manchem der alten Bäume lebt der Eremit, eine europaweit geschützte Käferart.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Muhles Park/Höpkens Ruh
Straße:
Auf der Alten Weide
Stadt:
Bremen Oberneuland
Bundesland:
Bremen
Land:
Germany

Anreise

Haltestelle Höpkens Ruh der Buslinie 33.