Exportiere ICS

Ruderalflora zwischen Mühlen, Futterfabriken und Getreideanlagen im Bremer Hafen

Wer:
Dr. Josef Müller (Bremen)
Fachgebiet:
icon Botanische Arbeitsgemeinschaft
Wann:
Sa, 7. September 2013, 10:00 h - 14:00 h

Beschreibung

Nur wenige urbane Lebensräume werden heute noch von den früher charakteristischen Eingriffen und Wirtschaftsformen geprägt, in deren Folge immer wieder neu neugeschaffene offene Standorte entstehen. Zahlreiche Pflanzenarten aus anderen Kontinenten und aus Süd- und Osteuropa finden auf den offenen, immer wieder gestörten Güter-Umschlagplätzen (Mühlen, Futtermittel- & Getreideverarbeitung) an Straßen- und Bahnflächen, auf Lager- und Brachflächen geeignete Lebensbedingungen. Sie tragen damit maßgeblich zum Artenreichtum von Hafenstädten bei. Dazu zählen: Grünes, Kleines & Großes Liebesgras, zahlreiche Hirsearten, Australischer Gänsefuß und v.a. jene floristischen Überraschungen, die im Laufe des Sommers einen Platz im Hafen gefunden haben werden. Die Exkursion schließt räumlich an jene im letzten Jahr an.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Bremer Hafen / Holz- & Fabrikenhafen (am
Straße:
Fabrikenufer
Stadt:
Bremer-Walle

Anreise

zwischen Hafencasino und Feuerwache 5 ("Hafenkopf"). (H) "Waller Ring" der Linie 3.