Exportiere ICS

Ruderalexkursion: Biodiversitat in der Stadt - Schwerpunkt Hafen und Umschlagplätze.

Wer:
Heinrich Kuhbier (Bremen)Dr. Josef Müller (Bremen)
Fachgebiet:
icon Botanische Arbeitsgemeinschaft
Wann:
Sa, 6. September 2008
Treffpunkt:
10.00 Uhr, Hafen: Südweststraße/Ecke Waterbergstraße.
Dauer:
3–4 Stunden

Beschreibung

Die regen Bautatigkeiten in den Hafen ("Überseestadt"), bei denen buchstablich kein Stein auf dem anderen bleibt, bieten Gelegenheit, die Ruderalflora auf den Aufschüttungen und Abbruch-Lagerplatzen zu studieren. Auf den Freiflachen herrscht ein standiges "Kommen und Gehen", Veranderung ist die Regel, Bestandigkeit die Ausnahme. Was uns zum Exkursionszeitpunkt erwartet, ist daher nicht vorhersehbar. Überraschungen sind indes gewiss: zur vergangliche Pracht auf den Offenflachen gehören neben den einheimischen Ruderalarten (z.B. Natternkopf, Bilsenkraut, Sichelklee) auch erfreulich viele Neophyten (z.B. Weißer Amarant, Grausenf). Jüngster Zuwanderer ist dabei der Klebrige Alant. Auf den exponierten Standorten sind Arten mit östlich-kontinentaler oder südlicher Herkunft zu finden (Schlagkraut, Orientalische Rauke). Beginnen wird die Exkursion in alteren Hafenquartieren, wo trocken-warme Saume mit Flockenblumen, Margeriten und Farber-Kamille ausgebildet sind.


Veranstaltungsort

Name & Infos:
Bremer Hafen, Südweststraße
Straße:
Waterbergstraße
Postleitzahl:
28237
Stadt:
Bremen
Bundesland:
Bremen
Land:
Germany

Anreise

Hafen: Südweststraße / Ecke Waterbergstraße.