Sommerhalbjahr 2012

Exkursionen von April - November 2012

Foto: Salzwiese auf ostfriesischer InselLiebe Mitglieder, liebe Gäste,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Internationale Jahr der Wälder liegt schon wieder hinter uns und wir können uns wieder ganz uneingeschränkt der Vielfalt der Lebensräume unserer Landschaft widmen (was wir natürlich auch vorher schon gemacht haben). Natürlich werden die Wälder nicht ausgeblendet, aber die bei uns so weit verbreiteten Offenlandschaften mit hohem Naturschutzwert, Wiesen, Weiden, Moore und Heiden, werden auch unsere Aufmerksamkeit beanspruchen und in etlichen Exkursionen begangen. So liegt jetzt ein Sommerprogramm mit Exkursionen vor, das alle Habitattypen unserer Landschaft berücksichtigt.

Auch in diesem Jahr werden wir etliche Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Verbänden anbieten, dies ist eine erfreuliche Tradition. Es wird dabei auch wieder eine Kooperation bei den Exkursionen der Universität geben, nachdem im vergangenen Winter schon die Vortragsreihe erfolgreich auch als Ringvorlesung der Uni und der Hochschule angeboten war. Gerade Exkursionen sollten sich für solche Zusammenarbeit besonders eignen, denn es geht dabei ja vorrangig darum, konkrete Anschauung von Tieren, Pflanzen und Landschaften zu gewinnen. Nur so lässt sich vernünftige Begeisterung für die natürliche Umwelt erreichen, denn der Satz Alexanders von Humboldt ist nach wie vor gültig: „Das Gefährlichste aber ist die Weltanschauung von Menschen, die die Welt nicht anschauen.“ Allen OrganisatorInnen und ArbeitskreisleiterInnen danke ich für die Arbeit bei den Veranstaltungen. Uns allen wünsche ich ein ertragreiche Sommersaison.

Dr. Hans Konrad Nettmann
(Vorsitzender)

 

Themenbereiche:

Ag Botanik
Botanik
Ak Pilze
Pilze
Ag Insekten
Insekten
Ak Muschelkrebse
Limnologie
Ak Vögel
Vögel
 
Logo Reverse
Logo Interreg IVC

Die Exkursionen mit diesem Logo finden auch im Rahmen der Beteiligung des Umweltsenators am europäischen Projekt REVERSE statt.
Das Reverse-Projekt ermöglicht einen Erfahrungsaustausch zwischen 14 Projektpartnern aus 7 europäischen Ländern, die sich den Schutz der Biodiversität in ihrer Region zum Ziel gesetzt haben. Das Projekt hat drei Themenschwerpunkte: Landwirtschaft, Tourismus und Landentwicklung/Landschaftsplanung. Zu diesen drei Themen werden jeweils Musterbeispiele für naturverträgliche Nutzungen vorgestellt und diskutiert.
Es handelt sich um ein Projekt im Förderprogramm INTERREG IVc der EU. Vor Ort wird in öffentlichen Veranstaltungen, u.a. diesen Exkursionen, der Wert der Biodiversität der Öffentlichkeit nahe gebracht. Weitere Informationen unter: http://reverse.aquitaine.eu
 

 

Programm-Flyer 2012 (pdf 750 KB)

Alle Treffpunkte als Koordinatendatei (kml,
einzeln siehe die jew. Veranstaltungsinfo).

Hinweise zur Teilnahme an Exkursionen