Winterhalbjahr 2017/2018

Öffentliche Ringvorlesung des NWV zusammen mit der Universität Bremen, der Hochschule Bremen und dem Übersee-Museum

Kulturlandschaft: woher, wohin, wozu -
Aktuelle Forschung zu Ökologie, Entwicklungsdynamik und Nachhaltigkeit

Foto
Wiedehopf in seiner "Sandbadestelle".
Foto: jowen, CC0.

Die diesjährigen Vortragsreihe will Forschung zum Komplex „Kulturlandschaft“ vorstellen. Kulturlandschaft ist fast alles, was wir als Mitteleuropäer um uns herum wahrnehmen, vor allem dann, wenn wir uns „in der Natur“ wähnen. In den alltäglichen Naturschutzdebatten wird Kulturlandschaft eher abschätzig betrachtet, lieber wird Wildnis als Zielprojektion verwendet auch für Räume, die seit 50 Jahrhunderten Kulturlandschaft sind. Gleichzeitig unterliegen die bestehenden Kulturlandschaften weiter raschen Wandlungsprozessen hin zu Industrielandschaften, womit die ausgeprägte Vielfalt und hohe Biodiversität erheblich leidet. Grund genug, Konzepte zur Kulturlandschaftsentwicklung zu entwerfen, die Nutzung und Erhaltung verbinden und Anlass für vielfältige Forschungsvorhaben zum Wert, zur Funktion und zu Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung von Kulturlandschaften sind. Einige Einblicke in diese Forschung zu geben, ist Ziel der Ringvorlesung.